Wie Jedes Jahr lädt Apple im Juni zu seiner #WWDC (World Wide Developer Conference) ein, wozu auch die Keynote gehört, in welcher Apple einen Ausblick auf neue Produkte, Software und aktuelle Quartalszahlen gibt. Auch dieses Jahr war es wieder so weit: Tim Cook lud am 8. Juni Entwickler und Journalisten aus der ganzen Welt ein, um seine jährliche Präsentation zu halten.

robins-technikecke

Nach einigen Zahlen und harten Fakten übergab Cook (mit dem Satz „ss läuft gut!“) nach seinem Kollegen Federighi das Mikro, welcher für iOS und OS X Verantwortung zu tragen hat.

OS X El Capitan

..ist der Nachfolger Yosemites und ist ab Herbst (kostenlos) erhältlich. El Capitan verbessert vor allem die Software-Features, bringt aber keine neue Grundlage. So vergrößert sich der Mauszeiger bei schnellen Bewegungen, in Safari lässt sich (á la Google Chrome) der Ton, unabhängig vom System-Sound, regeln und abschalten und auch neue Gesten finden den Weg in OS X, so lassen sich z.B. Mails wie in iOS mit einem Wisch löschen.

Die Spotlight Suche wurde komplett verbessert, lässt sich verschieben und bietet innovativere Antworten. Wer nicht gern mit dem Vollbildmodus OS X’s arbeitet, findet in El Capitan einen neuen besten Freund! Der neue Vollbildmodus für Programme bietet nun auch eine Split-Screen Option und erleichtert so das Arbeiten mit mehreren Programmen nebeneinander.

Apple Watch OS 2

..auch die Apple Watch bekommt mit der Version Nummer 2 ein neues Gesicht. Neben neuen Hintergründen (z.B. Apple-Zeitraffer) für die Zifferblätter. Im Sperrmodus kann man mit der digitalen Krone in die Zukunft blicken und Wetter, Termine etc. so besser anschauen zu können und seinen Tag zu planen. Auch beim Laden auf der Seite dreht sich die Apple Watch und wird zur Nachttischuhr.

iOS 9

..auch das iPhone Operating System (iOS) erhält im Herbst ein Update. Siri erscheint in einem neuen Gewand und wird wie die Spotlight-Suche in OS X noch intuitiver und antwortet nun auch auf neue Fragen! Es könnte so schön sein: Apple Pay kommt nach Europa! Allerdings nicht nach Deutschland, sondern nur nach England. Schade..

Die Notizen-App ist nun mit einer echten Notiz-Funktion versehen und malen in der App nun möglich, die Karten-App wird nun aktiv verbessert und die neue „News-App“ versorgt nun jeden iOS 9 Nutzer mit Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Doch wenn der Akku vom vielen News lesen doch mal alle ist, bringt der neue Stromsparmodus mehr als drei Stunden mehr Akku.

Nun können sich iPad Air 2 Nutzer freuen, denn Apple zeigt nun, warum das Air 2 zwei Gigabyte RAM-Speicher verpasst bekommen hat: Split-Screen findet seinen Weg auf das iPad und macht das Nutzen von zwei Applikationen nebeneinander möglich. Auch das Video schauen ist nun nicht nur in der Video-App möglich, sondern das Video lässt sich auskoppeln und in jeder anderen App weiterverfolgen.

Apple Music

Lange gab es Gerüchte, nun bestätigte das Team rund um Tim Cook, was seit Monaten in der Gerüchteküche brodelt. Apple Music kommt am 31. Juni auf den Markt und bringt einen weiteren Streaming-Dienst auf den Markt. Komplett in die normale Musik-App integriert bietet Apple-Music so einige Vorteile gegenüber der Konkurrenz wie Spotify, Deezer und Co. Den gesamten iTunes-Inhalt über die native Musik-App streamen zu können hört sich doch bequemer an, als dauernd zwischen den verschiedenen Streaming-Apps und der eigenen Mediathek wechseln zu müssen. Besonders interessant: neben Musik können Künstler (Bekannte wie Unbekannte) nicht nur ihre Musiktitel den Fans zur Verfügung stellen, sondern auch (Musik-)Videos, Demos oder Bilder.

Preislich liegt Apple Music mit 9.99€ zwar nicht unter denen der Konkurrenz, doch wer mit 4 Personen seinen Preis teilen will, erhält für einen (bis jetzt unschlagbaren) Preis von 14.99€ eine 4-Personen-Flatrate.

Zum Ende sei wie immer das Wort an euch gerichtet, was meint ihr zu dieser #WWDC? Kaum relevante Veränderungen oder tolle neue Features? Lasst es uns gerne wissen!

Um weiterhin keine News aus dem Hause KAVAJ zu verpassen, kannst du hier unseren Newsletter abonnieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.