Robins Technikecke - Die Apple Keynote

Es war wieder einmal soweit: Apple präsentierte am 7. September einige neue Produkte! Unter dem Titel „See you on the 7th“ lud Apple die weltweite Fachpresse zur Keynote in das Bill Graham Civic Auditorium nach San Francisco. Im Vorhinein gab es dutzende Gerüchte: drei Versionen des iPhone 7, neue Apple Watch, MacBooks mit USC-C und iPads. Nun erlöste Apple uns und enthüllte, was uns in den kommenden Wochen in der Apple-Welt neues erwartet.

Apple stellte am Abend insgesamt vier neue Produkte vor: das iPhone 7, 7 Plus und die Apple Watch Series 2 und die neuen Wirelesskopfhörer AirPods.

Apple Watch Series 2

Das Team um Tim Cook haben die zweite Generation der Apple Watch mit so einigen neuen Funktionen bepackt. Hardwaretechnisch hat sich alles geändert: die neue Dual-Core CPU machen die Series 2 mehr als doppelt so schnell als seinen Vorgänger, das Display ist mit 1000 Nits nahezu doppelt so hell und macht den Außeneinsatz angenehmer. Erneut setzt Apple auf die Sportler und macht die Watch nicht mehr nur Spritzwassergeschützt, sondern bis zu einer Tiefe von 50 Metern komplett Wassergeschützt. Das eingebaute GPS gibt Läufern eine präzise Entfernung und Route als Information nach einer Joggingeinheit aus. Um das Ganze abzurunden, arbeitet Apple nun mit Nike zusammen und bietet die Nike+ Apple Watch an, welche mit einem besonders sportlichen Band und Watch-Face daher kommt. Doch nicht nur das: die neue Series 2 ist nun nicht mehr nur in Aluminum, Edelstahl (oder Gold) verfügbar, sondern auch in Keramik!

Die neue Apple Watch ist zum Preis von 349€ ab dem 9.10 vorbestellbar, WatchOS 3 ist ab dem 16.9 downloadbar, in welchem OS Apple neue Funktionen wie verbessertes Messaging, neue Watch-Faces und neue Sport-Funktionen vorstellte. Und am edelsten sieht die Apple Watch natürlich mit dem KAVAJ Barcelona Watch-Band aus!

 

iPhone 7 und 7 Plus

Dass das iPhone vorgestellt wurde: nur noch Formsache, doch was Apple aus der neuen Generation machen sollte, war durchaus interessant. Das iPhone erhielt frisch zur Keynote einen neuen Anstrich und ist nun neben Rosé, Gold, Silber auch in Jet-Schwarz und Schwarz erhältlich. Diese Farben kann man nun auch im Regen betrachten, denn das 7. ist Wasser- und Schmutzabweisend, und Apples neuer Sensor (mit weiterhin 12MP) lässt auch im dunklen und im Regen bessere Fotos schießen. Als besonderes Feature baut Apple nun nicht mehr nur in die Plus Version, sondern auch in die 4,7″ Variante, eine optische Stabilisierung ein,  genau wie einen neuen, bis zu 50% helleren True-Tone Flash.

Im neuen iPhone 7 Plus ist nun eine zweite Kamera (12MP) verbaut. Neben der Standard Kamera mit Weitwinkel ist die zweite Kamera nun mit einem Teleobjektiv ausgestattet und macht den digitalen Zoom teils überflüssig und in jedem Falle hochwertiger. Auch das neue Feature, der Portrait-Modus, ist mit Hilfe einer Kombination beider Kameras nur auf dem neuen 7 Plus möglich, in welchem dem Hintergrund einer Person eine natürliche Unschärfe hinzugefügt wird, welche, laut Apple, sonst nur mit professionellen DSLR-Kameras möglich ist.

Doch zwei Sachen fallen weg: der haptische Home-Button wird mit einem Button mit Force-Touch (bekannt durch die neuen MacBooks) ersetzt, welcher durch einen Vibrationsmotor ein Feedback erzeugt, der den Glauben eines realen Druckes entstehen lässt. Revolutionär? Apple verzichtet im iPhone 7 komplett auf den standardisierten 3,5mm Klinkenausgang, der Audio-Output findet nun über den Lightning-Port statt – Apple liefert out of the box ein Lightning-Adapter für einen 3,5mm Klinkenstecker sowie ein Lightning-Earpod Headset mit, Apple möchte damit die Vernetzung von Geräten vorantreiben, nun auch mit Audio-Geräten. Das verbinden von Bluetooth-Headsets, welche Apples Pairingsystem verwenden, soll so einfach wie nie von Hand gehen. Kopfhörer neben iPhone halten, Verbinden drücken – fertig. Geräteübergreifend von iPhone, über Apple Watch, iPad bis zum MacBook. Doch das ist nicht alles im Hause Apple-Audio: während das iPhone selbst nun den freigewordenen Platz mit Lautsprechern füllt, ist das iPhone 7 das erste mit Stereo-Lautsprechern, am oberen Ende des iPhones sowie am unteren beim Lightning-Port.

Passend zum neuen System bringt Apple eigene kabellose AirPods auf den Markt, welche komplett ohne Verkabelung auskommen, wie man es sonst bei Bluetooth-Headsets gewohnt ist. Beide Kopfhörer(teile) agieren autark und werden im mitgelieferten Transportcase (mit integriertem Akku), welcher auch als Ladestation dient, aufgeladen.

Das iPhone 7 und 7 Plus ist ein weiterer Schritt im Apple-Stil: Standards weglassen und neu definieren. Ab dem 9. September sind die iPhones vorbestellbar und werden ab dem 16. September in Deutschland ausgeliefert. Erhältlich in den Kapazitäten 32GB, 128GB und 256GB, ab einem Preis von 759€.

Und selbstverständlich schützt KAVAJ die neuen iPhones mit unseren bewährten Cases Dallas, Tokyo und Miami in schwarz oder cognac-braun.

2 thoughts on “#RobinsTechnikecke 4 – Apple Keynote: iPhone 7, Apple Watch Series 2 und AirPods

  1. Ich muss gestehen meine Meinung zum iPhone ist noch sehr gespallte. Kein Klinke-Stecker ist schon ein Ding, wo ich sage nunja -> das ist wirklich „doof“. Auf der anderen Seite freue ich mir sehr über die neue Kamera und bin sehr gespannt, wie sich diese in der realen Welt also in der Praxis schlagen wird.

    Das Ding ist jedoch, das ich sehr auf Klinke angewiesen bin -> stelle mir nun die Frage: Kann man das iPhone 7 auch mit Adapter per Klinke betreiben und gleichzeitig laden? Das wäre super wichtig für mich.

    Viele Grüße
    Maxi

  2. Hallo Maxi,

    danke für deinen Kommentar! Von Apple aus gibt es keinen Adapter zum gleichzeitigen Laden und Musik hören, vielleicht wird es ja Adapter von Drittanbietern geben, wir hoffen mit dir!

    Beste Grüße, Robin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.